Skip to main content

Britax Römer Reboarder Kindersitz MAX-FIX 2 Testbericht

(4 / 5 bei 8 Stimmen)


Erfahren Sie in diesem Test wie dieser Reboarder Kindersitz abschneidet und ob er eine Alternative zu den vielen anderen Produkten darstellt.


Der Preis

 

Bei Amazon erhalten Sie diesen Reboarder Kindersitz für einen Preis von 309,99 €. Der Verkauf und der Versand erfolgt durch Amazon, insofern ist schon mal mit einer schnellen Lieferung zu rechnen. Dieser Preis lässt sich in die niedere Mittelklasse einstufen, ist dabei aber noch sehr viel günstiger als die meisten Reboarder Sitze.


Die technischen Details

 

  • Gewicht: 12 kg
  • Model Jahr: 2014
  • Model Name: MAX-FIX II
  • Farbe: Black Thunder
  • Abmessungen: 53 x 45 x 78 cm
  • Kinder bis: 18 Monate
  • Gruppe: 0+/1
  • Gurt: 5-Punkt-Gurt
  • Extras: Isofix, Rotationsschutz
  • Benötigt keine Batterien

Bestellung,Versand, erster Eindruck

 

Dieser Sitz wurde am Samstag bestellt und schon Dienstag früh geliefert. Die Schnelligkeit von Amazon beeindruckt mich nach wie vor. Hier sollten Sie sich also eher keine Sorgen darum machen, dass ihr Paket zu spät kommt. Das Paket an sich ist sehr groß, macht aber einen sturzsicheren Eindruck. Mit dem Messer öffne ich den Karton und nehme das Prachtstück heraus. Das Gewicht von 12 kg ist okay, lässt sich ohne große Mühe tragen.
Mir gefällt die Optik dieses Kindersitzes besonders gut. Die schwarze Farbe, die als „Black Thunder“ gekennzeichnet wird, wirkt eher wie ein dunkles Grau, dennoch sieht es hochwertig und sogar edel aus. Der Sitz an sich fühlt sich weich an und riecht nicht. Selbst beim genaueren Schnuppern lässt sich kein chemischer Geruch feststellen. Die Kollektion 2015 soll in Europa hergestellt worden sein. Vom Hersteller wird hier eine hohe Qualität in der Verarbeitung der Stoffe versprochen – ich kann diese Qualität erkennen und bin damit rundum zufrieden. Der Bezug lässt sich abnehmen und ist waschbar. Dieser soll auch vor Schmutz schützen.
Der Kindersitz macht auf mich einen guten ersten Eindruck. Er wirkt bequem, sicher und hochwertig. Im weiteren Test werde ich herausfinden ob das auch so bleibt.


Der Test

Bevor ich die Fahrt beginnen kann, muss ich zuerst den Sitz erst mal in das Auto einbauen. Bei den Hintersitzen bringe ich den Britax Römer gegen die Fahrtrichtung an und befestige ihn mithilfe der Isofix-Stangen, die beim Lieferumfang dabei sind. Das Isofix-System lässt sich einfach und unkompliziert einbauen. Man muss lediglich den Sitz an der Karosserie fixieren. Mit den Isofix-Verankerungen kann man fast nichts falsch machen und die Sicherheit des Kindes ist dann auf jeden Fall gegeben. Zur Not liegt ja noch eine Anleitung bei, die man zur Unterstützung benutzen kann. Ich lege meine Tochter in den Sitz, mache sie mit dem 5-Punkt-Gurt fest, wodurch sie sicher im Sitz bleibt und auch nicht raus fällt. Ich stelle fest, dass der Sitz auch Schulterpolster besitzt, die dem Kind mehr Komfort bei der Reise bieten sollen. Zudem sollen diese Schulterpolster auch beim Aufprall schützen, sodass die Vorwärtsbewegungen des Kindes reduziert werden.
Dieser Kindersitz wird mit der Gruppe „0+/1“ bezeichnet und kann von Neugeborenen bis hin zu 4 jährigen Kindern benutzt werden.
Nach meinem Empfinden sitzt unser Kind sehr bequem in dem Sitz und scheint auch Spaß darin zu haben. Durch Reboarder Sitze können die Kinder dank der Sitzhöhe sowohl durch das Heckfenster, als auch durch die Seitenfenster sehen. Dadurch ergeben sich spielerische Möglichkeiten und eine bessere Interaktion mit dem Kind, denn dieses kann Sie genau im Blick haben, wenn Sie daneben sitzen. Eine hohe Sicherheit wird hier gegeben, da die Reboarder Sitze generell besser schützen sollen, als herkömmliche Sitze. Im Falle eines Unfalls, wird der Kopf des Kindes in den Sitz gedrückt, anstatt nach vorne geworfen. Da der Sitz auch noch derart qualitativ hochwertig wirkt, bin ich mir sicher, dass der Schutz genügen sollte um gefährliche Schäden zu vermeiden. Unsere Tochter ist sieben Monate alt und passt hervorragend in den Sitz. Ich gehe davon aus, dass sie vermutlich, dank ihrer zierlichen Statur, auch noch bis ins vierte Lebensjahr noch in diesem Sitz sitzen kann, ohne herauszuwachsen.


Das Fazit

Der Britax Römer Autositz MAX-FIX II Reboarder sieht gut aus und ist hochwertig verarbeitet. Das Kind findet darin genügend Platz und Komfort und sollte auch noch im 3. oder 4. Lebensjahr locker hineinpassen können. Der Preis für die gegebenen Extras ist akzeptabel und lässt sich nicht bemängeln. Schließlich gibt es noch weit aus teurere Produkte mit einem weniger zufriedenstellendem Ergebnis. Der einzige Kritikpunkt liegt darin, dass Neugeborene vermutlich lieber nicht in diesem Sitz sitzen sollten. Wir haben zum Test das Baby unseres Nachbars Probe sitzen lassen, und es schien darin nicht ganz so sicher zu sitzen, als größere Kinder.
Alles in allem bin ich mit diesem Kindersitz sehr zufrieden und vergebe vier Sterne!

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *